Roland Spectaculum - Slawendorf Brandenburg

Unsere Lagergemeinschaft
Unsere Lagergemeinschaft

Zum Roland Spectaculum konnten nur Jarl Thorbjörn und Fjörnir reisen. Sie bildeten mit Saeta und Skjaldar Arwedson eine Lagergemeinschaft, unterhalb einer schattenspendenden Esche. Trotz des sehr sonnigen und warmen Wetters ließ es sich an diesem Flecken aushalten.

 

Das Slawendorf in Brandenburg bildet seit einigen Jahren die Kulisse für das Rolandspectaculum, welches aus dem Rolandfest hervorging. Ein besonderer Höhepunkt sollte der Kampf um die "Slawenburg" werden, an historische Ereignisse angelehnt.  Die Slawen verteidigten die Burg, die Pribislaw nach seinem Tod Albrecht dem Bären vermachte. Dieser konnte sein Erbe aber nicht wiederstandslos antreten, die Slawen kämpften erbittert um die Vorherrschaft im Havelland. Die dann folgende Vorstellung war ansich amüsant, doch von erbitterten Kämpfen war leider nichts zu sehen. Ein Schieben und Drücken der zwei "Schildwälle" begeisterte nicht sonderlich.

 

Dafür entschädigt der Veranstaltungsort umso mehr. Endlich wurden auch die vielen slawischen Häuser und Hütten durch Händler und Lagerleuten bewohnt und belebt. Damit bot sich ein ganz anderer Einblick für die Besucher. Mit den Spielleuten von Satolstelamanderfanz wurde eine sehr gute Mittelalterband engagiert. Ferner zeigte der Gaukler Arne Feuerschlund sein Können und die Reiter von Manju Tengri stritten auf der Turnierbahn.

 

 

Für eine größere Darstellung bitte auf die Bilder klicken.