Ukranenland - Slawendorf in Torgelow

Am 09. Juli besuchten wir das Slawendorf in Torgelow. Bekannt durch viele Veranstaltungen und durch eine rege Aktivität des Vereins Ukranenland - Histrorische Werkstätten e.V, ist das Slawendorf zu einer der ersten Adressen geworden, wenn es um erlebbare Frühgeschichte geht. So diente das Slawendorf bereits als Drehkulisse für das ZDF. Die ersten Ideen entstanden 1991 und führten zwei Jahre später zur Gründung des Vereins, sowie 1995 zum Baubeginn des Freilichtmuseums. Nachdem 2003 und 2004 die Anlage erweitert wurde findet man heute eine nach archäologischen Funden rekonstruierte Siedlung des 09./10. Jahrhunderts, mit Block-, Bohlen- und Flechtwandhäusern. Darüber hinaus liegen zwei slawische Schiffe im Dorf vor Anker.

 

"Historischen Handwerkern wie Bronzegießer , Töpfer und Schmied kann man bei der Arbeit über die Schultern schauen und vielleicht auch einmal selbst probieren wie unter klingenden Hammerschlägen ein Feuerstahl entsteht." (Auszug aus der Homepage)

 

Wir waren jedenfalls Begeistert, ob der leibevollen und detaillreichen Rekonstruktion.

 

Mehr Informationen zum "Ukranenland" unter: http://www.ukranenland.de/

 

Nicht einmal zwei Wochen nach unserem Besuch im Slawendorf mussten wir erfahren, dass das Museum gänzlich unter Wasser steht und überschwemmt ist. Aktuelle Berichte und Bilder dazu: NDR "Ukranenland" ist untergegangen. Uns machte diese Meldung sehr betroffen. Derzeit ist noch unklar, woher das Wasser kommt und wann das Museum wieder geöffnet werden kann. Wir hoffen und wünschen dem Verein, dass das Wasser nicht all zu viele Schäden anrichtet und die Reparaturarbeiten nicht zu aufwendig und teuer werden.

 

 

Für eine größere Darstellung bitte auf die Bilder klicken.