Mittelaltermarkt - Bäbelin

Mathias und Fred in Bäbelin
Mathias und Fred in Bäbelin

Die Marktsaison 2011 zeigte sich Wettertechnisch nicht immer von ihrer besten Seite. Bei kühlen Temperaturen aber strahlend blauen Himmel, fand vom 15. bis 16. Oktober in Bäbelin der obligatorische Herbst-Mittelaltermarkt statt. Da zwei Nebelwölfe verhindert waren und unserem Jarl Thorbjörn kurzfristig etwas dazwischen kam, reisten lediglich Manadis, Freki und Fjörnir an. Nachdem uns der Veranstalter Arnhold Burmeister einen Platz zuwies, starteten wir mit dem Aufbau des Lagers während wir nebenbei ein Aufbaubier genossen. Neben uns lagerte die Sleipnir-Sippe, der wir nach verrichteter Arbeit noch kurz zur Hand gingen.

 

Nach einem kleinen Abendbrot trafen wir uns mit Freunden am Lagerfeuer und verbrachten in gemütlicher Runde die erste Nacht. Die Temperaturen sanken merklich unter den Gefrierpunkt auf rund -4°C. Leider ging es Freki am Samstag nicht so gut und auch Fjörnir hatte mit den Nachwirkungen der vergangenen Nacht zu kämpfen. Somit ließen wir den Samstag ruhig angehen. Man schlenderte über den Markt, klönte mit alten Freunden oder lernte neue Gleichgesinnte kennen.

 

Gaukler und Spielleute prägten das Marktgeschehen und so gab es an der einen, oder anderen Ecke immer wieder Interessantes zu entdecken. Eine Truppe reiste sogar aus Holland an. Am Nachmittag gab es eine kleine Kampfvorführung und den Sturm auf den Burgfried, der mit Kanonenbeschuss begleitet wurde.

 

Den Samstagabend ließen wir in beschaulicher Runde am eigenen Lagerfeuer ausklingen. Zum Glück war die Nacht zum Sonntag nicht mehr ganz so kalt und Freki und Fjörnir ging es dann auch besser. Vigulf kam am Vormittag auf eine kleine Stippvisite vorbei. Wir genossen das sonnige Wetter und entschlossen uns kurzer Hand, erst Montagvormittag abzubauen. Den Abend verbrachten wir am Lagerfeuer der Holländer und wurden dort freundlich aufgenommen. In geselliger Runde ließen wir den Markt nochmal Revue passieren.

 

 

Für eine größere Darstellung bitte auf die Bilder klicken.