Paul 2011 im Ukranenland
Paul 2011 im Ukranenland

Mittelaltername: Thorbjörn Leif Vargsson  



Dabei seit: Beginn (2007)



Über mich: Das Leben eines Reenactors ist hart und oftmals auch gemein. Seit etwas mehr als 4 Jahre betreibe ich mein Hobby und habe in dieser Zeit viele nützliche und hilfreiche Tipps erhalten. Leider begegnet nicht jeder einem mit Offenheit und Verständnis - all zu oft schimmert der Schein der Arroganz und Überheblichkeit in den Augen anderer Reenactors und lässt einen an den Kommentaren erkennen, dass sie abschätzig über einen denken. Keiner ist perfekt und alles entwickelt sich (mal etwas schneller, mal etwas langsamer). Mit guten Tipps und ehrlich gemeinten Ratschlägen gelingt das dann auch ganz gut.

 

Dass ich dem Mittelalter in gewisser Weise verfallen bin, sollte nicht überraschen, ansonsten hätte ich mir nicht dieses Hobby ausgesucht. Vor allem das Frühmittelalter weckt mein Interesse. Im Spannungsfeld zwischen einem sehr puristischen Leben, einer polytheistischen Glaubenswelt und einer künstlerischen Handwerkskultur ziehen mich vor allem "die" Wikinger in ihren Bann. Faszinierend und erschreckend zugleich beeindruckt die Lebensweise und der Überlebenskampf der Wikinger.

 

Paul 2011 in Heldrungen
Paul 2011 in Heldrungen

Als Jarl der Sippe Dimvargar bin ich stolz auf das, was wir in den knapp vier Jahren gemeinsam erreicht haben. Ich bin stark daran interessiert, dass sich die Darstellung Schritt für Schritt weiter entwickelt. Aber auch das Menschliche soll und muss stimmen, damit die Märkte und Lager allen Sippenmitgliedern ein willkommener Ausgleich zum Alltag sind. In diesem Zusammenhang bin ich in der Funktion als Jarl nicht nur ein treibender, sonder auch ein beruhigender Pol. Die falsch verstandene Auffassung, die Sippe sei für den Jarl da, will ich mir nicht zu eigen machen. Meine wichtigste Haltung ist es, für die Sippe da zu sein und in gewisser Weise auch für sie zu sorgen.